Geborgenheit

Dieses wunderbare Bild gefällt mir so sehr, dass ich es auch gern selbst aufgehängt hätte.

Pitt Pastell-Stifte von Faber Castell auf Velourpapier von Hahnemühle in 20 x 30 cm.

 

Advertisements

Etwas ganz Anderes.

Im Bestattungsinstitut wurde mir angeboten, eine bemalte Urne für meine Mutter zu kaufen. Alles klar.

Ich durfte die Urne mitnehmen und bemalen – und was soll ich sagen? Es war ein sehr außergewöhnliches Erlebnis, ein herrlicher Untergrund und natürlich durch die emotionale Verbundenheit zu diesem Ereignis etwas ganz Besonderes.

Als Motiv wählte ich das Bild, das jahrelang als gerahmtes Poster über dem Bett meiner Mutter hing. Ich weiß leider nicht, wer das Original gemalt hat.

WhatsApp Image 2018-07-15 at 16.15.09

WhatsApp Image 2018-07-15 at 16.15.08

In der ersten Jahreshälfte

Ich habe in der ersten Jahreshälfte natürlich gemalt. Nicht so viel, wie ich gerne hätte.

Meine Mutter ist im Frühling schwer erkrankt und der Fokus meiner Zeit lag natürlich dann dort. Nun, da sie ihren letzten Weg gegangen ist und alles soweit geregelt, durfte das normale Leben wieder bei uns einziehen.

 

Ich reiche also hier zunächst die Bilder von Kessy nach – das Bild hat mit 50 x 70 cm meine größte Papiergröße für Portraitbilder. Schwupp schwupp schwupp, und fertig… dachten wir.

 

Leider waren sowohl ich als auch die Auftraggeberin uns einig, dass der Hintergrund so überhaupt gar nicht geht.

Vom weiteren Verlauf habe ich – nanu – gar keine Fotos. Darum anbei das völlig veränderte und gerahmte Bild (inklusive Spiegelung). whatsapp-image-2018-07-22-at-10-01-22.jpeg

 

Bevor es drunter und drüber ging, habe ich es geschafft, den ersten Schritt zu gehen von einer neuen Idee. Weiter als bis zum ersten Schritt bin ich bisher auch nicht gekommen, um ehrlich zu sein.

Ich wollte gern Videos zeigen, in denen ich erläutere, wie ich etwas warum male – in der Hoffnung, so auch mein Wissen an andere Künstler und Kunstinteressierte weiter geben zu können; so wie ich vom Wissen erfahrenerer Künstler profitiert habe und es immer noch tue. Eins also habe ich schon erstellt:

Ausbeute mager….

Weihnachten ist mal wieder vorbei, und natürlich sind inzwischen alle Bilder verschenkt worden, die ich zu diesem Zweck gemalt habe.
Ich zeige ja hier grundsätzlich (mit wenigen Ausnahmen) nur die Bilder, auf denen keine Menschen zu sehen sind. Daher ist die Ausbeute des letzten Quartals sehr mager: Nur eines von den 8 Bildern ist kein menschliches Portrait, sondern das von einem Flugzeug.

26114278_1593787247335985_627706862471011357_n

Das Künstlerauto

Manche haben es natürlich schon fahren sehen. Die alte Künstlerkiste hat jetzt eine eigene Optik.
Ich habe von Beginn der Planung bis zum Aufkleben der Folie etwa vier Monate gebraucht.

Erst habe ich auf Papier rumgemalt, dann am PC mit verschiedenen Varianten herum gespielt. Das Auto ausgemessen, verschiedene Tutorials angesehen.
Die richtige Folie gewählt und nach und nach am Plotter geschnitten, entgittert und gesammelt. Und als ich endlich alles zusammen hatte und das Wetter stimmte, habe ich es genossen, endlich das Auto zu bekleben. Ausgerichtet, geklebt, Luft raus geschoben, Übertragungsfolie vorsichtig entfernt…. und hier ist das Ergebnis, das mich sehr freut.

22289921_1496408800407164_8376191038408768679_o